Interview mit Harald Gorucan

Harald Gocuan - Head of Group Human Resources Saubermacher Dienstleistungs AG

Harald ist Head of Group HR bei der Saubermacher AG.

Prok. DI (FH) Harald Gorucan, MSc

Unternehmen

Saubermacher Dienstleistungs AG

Unternehmensbranche?

Recycling & Ressourcenwirtschaft

MitarbeiterInnenanzahl?

3.400 MitarbeiterInnen,
18 MitarbeiterInnen im Group HR Team

Deine beruflichen Stationen?

seit 2014 Saubermacher Head of Group HR, zuvor AVL Institut Beratung und Training,  Selbstständiger Unternehmensberater und Trainer, Assistent der Geschäftsführung und Entwicklungsingenieur

Deine Aus- und Weiterbildung?

FH JOANNEUM Kapfenberg Supply Management, FH JOANNEUM Kapfenberg Industrial Management, HTBLA Ferlach Fertigungstechnik

“Step Up – It’s HR time!” ermutigt Harald Gorucan, Head of Group HR bei Saubermacher. HR erlebt gerade eine große Transformation in vielen Unternehmen. Gewinne im Interview einen Einblick, welche Rolle HR bei Saubermacher spielt, wie sie „New Work“ umsetzen und was Harald an seinem HR-Team schätzt. 

 

Was magst du an deiner Rolle als Head of Group HR am liebsten?

Es ist eine Funktion mit sehr vielen Stakeholdern in einem Konzern. Persönlich finde ich das tägliche Miteinander und die Mitgestaltung der Kultur eines Unternehmens spannend. Kein Tag war in all den Jahren bei Saubermacher je langweilig oder gleich.

Was beschäftigt dich im Moment in deinem Job am meisten?

Die Tatsache, dass die Ressourcenwirtschaft in der öffentlichen Wahrnehmung unterschätzt wird. Im Speziellen die besondere Kultur des Zusammenhaltes bei Saubermacher. Unseren Pioniergeist. Die gelebte Nachhaltigkeit eines wirtschaftlich gesunden Unternehmens unbekannten Personen zu vermitteln, um sie als zukünftige Arbeitskräfte von uns zu überzeugen.

Welche Rolle spielt HR bei Saubermacher?

Wir sind ein gleichberechtigter Businesspartner. Wir gestalten gerade gemeinsam mit dem Vorstand und den Business Units die Art des Arbeitens der Zukunft. Es ist ein gemeinsames Arbeiten mit Perspektivenvielfalt an den Stellen, die wirkungsvolle Ergebnisse erzielen.

Wie wichtig ist „New Work“ für euer Unternehmen?

„New Work“ ist ein zentraler Punkt der HR Strategie. Daher beschäftigen wir uns auch in unserer Initiative „Hier will ich arbeiten“ intensiv damit. Wir entwerfen darin das Arbeiten in der Zukunft bei Saubermacher. Dazu zählen Themen wie Collaboration, Flex & Remote Work oder Agile Framework.

„Die nächsten Generationen leben uns ganz klar den Fokus vor, wenn es um Teamarbeit in der Zukunft geht.“

Von „New Work“ zu „New HR“. Was versteht du unter „New HR“?

Die nächsten Generationen leben uns ganz klar den Fokus vor, wenn es um Teamarbeit in der Zukunft geht. New HR steht für mich für Innovationsgeist, den Mut sich für neue Wege zu öffnen, mit Schlagkraft nachhaltige Bewegung in das Mindset der Unternehmenskultur zu bringen, um genau diesen Ansprüchen gerecht zu werden.

Welche Fähigkeit würdest du am wichtigsten bezeichnen, wenn du an deine eigene HR-Position denkst?

Groß, weit, quer und vernetzt zu denken. Möglichkeiten, denen in der Vergangenheit der Stempel „geht nicht“ aufgedrückt wurde, oder als „unpassend“ deklariert wurden, neu zu bewerten und damit eine Chance zu geben.

Was schätzt du an deinem HR-Team?

„WIR“ sind eine wahrlich einzigartige Ansammlung von besonderen Menschen. Der Kompetenzreichtum, die Diversität, die die Gesamtheit des Teams ungemein bereichert. Der Humor und der Spaß, den wir miteinander teilen. Die gegenseitige Unterstützung, der offene Austausch, die Ehrlichkeit, der Zusammenhalt – dem WIR gebührt die erste Stelle meiner Antwort auf diese Frage.

Welche neuen HR-Projekte setzt ihr in eurem Team gerade um?

So vielseitig wie unser Team, sind auch unsere Projekte. Aktuell geht es für uns unter anderem darum generationengerechte und zielgruppenorientierte Kommunikationsstrategien zu finden. Diese sollen gleichzeitig sowohl unsere Unternehmenswurzeln transparent machen als auch unsere Sichtbarkeit und unser Standing im Arbeitnehmermarkt attraktivieren.

Was macht für dich eine gute HR Kollegin/ein guter HR-Kollege aus?

Ein gutes persönliches Netzwerk in- und außerhalb des Unternehmens, ein professionelles Social Media Netzwerk, Verschwiegenheit und der Unternehmenskultur gegenüber loyal. Sowie zielgruppenspezifische Kommunikationsfähigkeit mit allen Stakeholdern im Unternehmen.

Über welches Feedback hast du dich zuletzt am meisten gefreut?

Wenn wir mit unserem Verein „Helping Hands“ Menschen in wirklich schwierigen Lebenslagen bzw. -Situationen gemeinsam helfen konnten. Oftmals bekommen wir berührende Zeilen/Feedbacks zugesendet.

Welchen Mehrwert erwartest du dir von einer Personalberatung für HR Jobs, bei der alle Beraterinnen selbst aus der HR kommen?

Dass die Profile passgenau zu den fachlichen Qualifikationen UND zur Unternehmenskultur sind. Dass die KandidatInnen schon in der Ansprache und ersten Phase des Bewerbungsprozesses im Sinne der Unternehmensmarke behandelt werden. Eventuell auch ein Benchmark/eine Beratung der internen Recruiterteams.

„Step Up – It’s HR time!“

Mit einem generellen Blick auf den Status quo: Wo oder wie sollten wir in HR mutiger werden?

HR erlebt gerade eine absolute Transformation in vielen Unternehmen. Die HR hat die verlässlichsten Infos aus der Organisation und auch vom Markt. Über die HR Businesspartner in der Organisation und die RecruiterInnen nach Außen haben die HR Abteilungen die Sensoren direkt bei den Menschen in der Kultur des eigenen Unternehmens und im Markt. Die HR muss selbstbewusster gegenüber dem Management auftreten, um den Herausforderungen des Arbeitsmarktes mit innovativen Konzepten entgegenzutreten. Step Up – It’s HR time!

Abschließend noch einige persönliche Fragen. Wie startest du typischerweise in deinen Arbeitstag?

Mit einer Tasse Kaffee bei einem Gespräch mit meiner Stellvertretung. Wenn das nicht stattfindet, fehlt etwas Wichtiges am Tag! Das geht auch remote. 😉

Wie beendest du typischerweise deinen Arbeitstag?

Mit der Autofahrt nach Hause und abschließenden Telefonaten. Oder mit abschließenden Telefonaten, Essen kochen und mit hungrigen und aufgedrehten Kindern. 😉

Welches Abenteuer möchtest du in deinem Leben irgendwann einmal wagen?

Mit dem Motorrad von der Ost– zur Westküste der USA oder Kanada/Alaska mit dem Wohnmobil. Mit viel Zeit für Zwischenstopps.

Wer oder was bringt dich zum Schmunzeln?

Meine Kinder und ihre verschiedenen Entdeckerphasen.

Mit welcher prominenten Persönlichkeit würdest du gerne einmal Abendessen und warum?

Barack Obama – weil er für mich der Inbegriff des ruhigen empathischen Leaders ist, mit einer unglaublichen Ausstrahlung und raffinierten Intelligenz in seinen Reden und die Menschen weltweit berührt und erreicht hat.

Vielen Dank für deine Zeit und den spannenden Einblick in deinen HR Job!